Kraftorte unserer Heimat: Die Ulrichskapelle in Standorf (Creglingen)

Am Samstag, dem 5. April 2014, war ich Teilnehmer einer Exkursion der besonderen Art mit der Architektin, Geomantin und Autorin Silke Jordan aus Marktheidenfeld, die auch zur Ulrichskapelle in Standorf führte. Sie ging vor allem auf Aspekte ein, die normalerweise bei einer Kirchenführung nicht vorkommen. Denn schon in vorchristlicher Zeit gab es außergewöhnliche Plätze und Kultorte.

Die spätromanische Kapelle hat ein Oktogon als Grundriss und ist „verwandt“ mit weiteren Kapellen im Taubertal. Im Raum ist eine auffällige Säule aus einem Eichenstamm, der bald 800 Jahre alt ist.

Einige Kilometer von Standorf entfernt gibt es auf freiem Feld einen Taufstein, der aus dem Jahre 730 stammen soll. Er wird umgeben von 13 Weiden.

Hier einige Impressionen:

Verwandter Artikel

Weiterführende Links

2 Gedanken zu „Kraftorte unserer Heimat: Die Ulrichskapelle in Standorf (Creglingen)

  1. Pingback: Kraftorte unserer Heimat: Oktogonkirchen in Holzkirchen, Wittighausen und Grünsfeld | Der Blog

  2. Pingback: Kraftorte unserer Heimat: Der Schwanberg und der Bullenheimer Berg | Der Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.