Hummelflug über das Labyrinth St. Alfons auf der Keesburg in Würzburg

Das Labyrinth auf der Keesburg wurde 2011 angelegt. In meinem Labyrinthblog habe ich schon ausführlich darüber berichtet.

Inzwischen hat es allerdings sein Aussehen verändert. Denn fleißige Leute von St. Alfons haben die „Linien“ mit neuen Steinen ausgelegt.

Daher eine gute Gelegenheit, es sich wieder einmal anzuschauen.
Auf diesem Filmchen in Youtube zum Beispiel, oder am besten bei einem Besuch vor Ort:

Weiterführende Links

In Röte verbunden

Dieser Tage hatten wir einen ganz überraschenden und vor allem lieben Besuch. Drei Tage waren wir gemeinsam unterwegs, in Würzburg und Umgebung und abends daheim.

Öfter standen wir vor verschlossenen Türen: Das Café Achtmann in Dettelbach hatte Betriebsferien. Die Vogelsburg wird umfassend saniert und erst 2015 wieder eröffnet. In Kürnach war das Wasserhäuschen verschlossen. Das Weinparadies in Untereisenheim machte Mittagspause und die Heckenwirtschaft ist um diese Jahreszeit sowieso zu. Gottfried war nicht daheim, das Cafehaus Harmonie in Etwashausen war auch zu.Das Neumünster in Würzburg hatte um 17 Uhr schon „Ladenschluss“.

Aber das machte nichts. Denn auch mit dem verkehrten Zug kann man ans richtige Ziel kommen, oder so ähnlich. Umwege führen ebenfalls zum Ziel. Verhungert und verdurstet sind wir auch nicht.

Was mit bei den Fotos auffiel: Immer war Rot im Spiel. Ist doch auch ein gutes Zeichen, oder?

Zum Vergrößern der Bilder einfach eines anklicken. Zurück geht es mit der Esc-Taste.