Im Weinlabyrinth von Wiesenbronn

Heute kam nach zähem Nebel auch die Sonne wieder einmal durch.Eine gute Gelegenheit um auch wieder einmal das Weinlabyrinth in Wiesenbronn zu besuchen und einige der süßen Trauben zu genießen. Denn dazu sind sie da.

Reife Trauben

Reife Trauben

Weiterführender Link

Heute ist der Tag der Franken

Was ist fränkische Art? Die Würzburger Main-Post hat dazu einen schönen und lesenswerten Beitrag gebracht (siehe Link unten). Ich will und kann der Zeitung keine Konkurrenz machen, ein Blog ist etwas anderes. Also tue ich das, was ich am liebsten mache: Bilder zeigen.

Am Samstag, dem 29. Juni 2013 war ich bei zwei Führungen in Thüngersheim im Forum Botanische Kunst im „Alten Stern“ dabei.
Der „Alte Stern“ ist ein typisch fränkischer Winzerhof aus der Renaissancezeit. Von Sylvia Peter und Michael Junginger wurde das denkmalgeschützte Gebäude mühsam, behutsam und liebevoll saniert. Für ihr Projekt bekamen sie 2011 die Bayerische Denkmalschutzmedaille und heuer wurde es für die „Architektouren“ der Bayerischen Architektenkammer ausgewählt.

Architekt Felix Tannenberg führte durch die Galerieräume und die privaten Wohnräume.
Landschaftsarchitektin Mechthild Engert erläuterte die Gestaltung des Innenhofes.
Kaffee, Tee und Kuchen gab es im Galeriecafé „Milchstern“.

Das Forum Botanische Kunst zeigt typisch fränkische Eigenschaften: Die Vielfalt und die Öffnung für Neues, das Beharren auf dem Alten.
Darum haben die Allgäuer Franken Sylvia Peter und Michael Junginger verdient, beim Tag der Franken gefeiert zu werden.

Hier einige Bilder:

alter_stern_2013_06_28_01

Hinweis: In ein beliebiges Bild klicken, um im Album zu blättern. Hierher zurück mit der ESC-Taste.


Hinweis: In ein beliebiges Bild klicken, um im Album zu blättern. Hierher zurück mit der ESC-Taste.

alter_stern_2013_06_28_46

Weiterführende Links

… Wallfahrer ziehen durch das Land …

Gestern am Fußweg entlang des Maines zwischen Würzburg und Randersacker in der Nähe der alten Eisenbahnbrücke nach Heidingsfeld bei Main-km 255,300 kam mir diese Gruppe entgegen. In flottem Tempo, mit Lautsprecher und Gebeten. Es waren die Wallfahrer aus Walldürn auf dem Weg nach Dettelbach, das heute erreicht wird. Gestern machten sie Zwischenstation in Randersacker.

wallfahrer_wallduern_dettelbach_2013_06_29_01

wallfahrer_wallduern_dettelbach_2013_06_29_02wallfahrer_wallduern_dettelbach_2013_06_29_03wallfahrer_wallduern_dettelbach_2013_06_29_04wallfahrer_wallduern_dettelbach_2013_06_29_05wallfahrer_wallduern_dettelbach_2013_06_29_06wallfahrer_wallduern_dettelbach_2013_06_29_07

Diese Begegnung der besonderen Art hatte ich innerhalb von 2 Minuten, zwischen 17:07 Uhr und 17:09 Uhr. Die zwei Nachzügler habe ich „produziert“, weil ich sie nach dem Woher und Wohin gefragt habe.

Siebenschläfertag: Erinnerungen an den Sommer vor einer Woche in Würzburg

Das gibt mir Gelegenheit, auf die Fotos zurückzugreifen, die ich am 19. Juni 2013 am Mainkai im Schein der untergehenden Sonne machen konnte. Wir hatten uns im Biergarten getroffen und danach schlenderte ich zu meinem Parkplatz am Kulturspeicher zurück

Am Mainkai in Würzburg im Abendsonnenschein


Am Mainkai in Würzburg im Abendsonnenschein
Weiterführender Link