In Rimpar gibt es einen Kobel auf dem Kobersberg am Kobelweg

Wieder gibt es einen magischen Ort mehr in Unterfranken. Letztes Wochenende wurde in Rimpar ein neuer Weinerlebnisweg eingeweiht. Der architektonische Höhepunkt des Weges ist der Kobel.

Leider konnten wir bei der Einweihung nicht dabei sein. Am Sonntag haben wir jedoch einen kleinen Abstecher dorthin gemacht und wurden belohnt mit einer tollen Aussicht bis zum Steigerwald. Kinder nutzen denTobel vermutlich anders, als die Erbauer sich das vorgestellt haben?

Die Main-Post hat ausführlich über den Bau, den Weinerlebnispfad und die Einweihung berichtet und so weise ich dankbar auf die nachfolgenden Artikel hin.

Weiterführende Links

Ein Gedanke zu „In Rimpar gibt es einen Kobel auf dem Kobersberg am Kobelweg

  1. Pingback: Sommerhausen am Main: “terroir f” – ein magischer Ort des Frankenweins | Der Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.