In Röte verbunden

Dieser Tage hatten wir einen ganz überraschenden und vor allem lieben Besuch. Drei Tage waren wir gemeinsam unterwegs, in Würzburg und Umgebung und abends daheim.

Öfter standen wir vor verschlossenen Türen: Das Café Achtmann in Dettelbach hatte Betriebsferien. Die Vogelsburg wird umfassend saniert und erst 2015 wieder eröffnet. In Kürnach war das Wasserhäuschen verschlossen. Das Weinparadies in Untereisenheim machte Mittagspause und die Heckenwirtschaft ist um diese Jahreszeit sowieso zu. Gottfried war nicht daheim, das Cafehaus Harmonie in Etwashausen war auch zu.Das Neumünster in Würzburg hatte um 17 Uhr schon „Ladenschluss“.

Aber das machte nichts. Denn auch mit dem verkehrten Zug kann man ans richtige Ziel kommen, oder so ähnlich. Umwege führen ebenfalls zum Ziel. Verhungert und verdurstet sind wir auch nicht.

Was mit bei den Fotos auffiel: Immer war Rot im Spiel. Ist doch auch ein gutes Zeichen, oder?

Zum Vergrößern der Bilder einfach eines anklicken. Zurück geht es mit der Esc-Taste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.